Hauptmenü

Richtig gut – Aufwerten jetzt!

Zentral-KODA Mitarbeiterseite unterstützt SuE-Aufwertungskampagne von ver.di

Die Mitarbeiterseite der Zentral-KODA begrüßt die Aufwertungskampagne und die Tarifforderungen von ver.di ausdrücklich. Dies hat der Sprecher der ZK-MAS, Thomas Schwendele, in einem Schreiben an ver.di deutlich gemacht.

Zugleich wurden – aus dem Blickwinkel der kirchlichen und caritativen Einrichtungen – als vorrangige Regelungsbedarfe benannt:

  • Der höhergruppierungsrelevante Begriff der „schwierigen Tätigkeit“ sollte durch möglichst viele Beispiele konkretisiert werden.
  • Die Stufenlaufzeiten sollten bei Herabgruppierungen abgesichert werden.
  • Neu entstehende Berufe sollten bei gleicher Tätigkeit bestehenden Berufen gleich gestellt werden, zumindest bei ähnlicher Ausbildungsqualität und spätestens nach einer angemessenen Frist.
  • Der Begriff „gleichwertige Fähigkeiten“ müsste dahingehend geschärft werden, dass das Wissen und Können mit der geforderten Ausbildung vergleichbar, nicht jedoch identisch sein muss.

Schließlich sagen die Mitglieder der Zentral-KODA Mitarbeiterseite zu, „sich selbst aktiv in die anstehende Aufwertungskampagne im Sozial- und Erziehungsdienst einzubringen und die Kolleginnen und Kollegen im kirchlich-caritativen Dienst zu motivieren, sich hier ebenfalls aktiv zu engagieren.“

Einzelheiten zur Kampagne „Sozial- und Erziehungsberufe: Richtig gut – aufwerten jetzt!“ und den Forderungen finden Sie auf der Internetseite von ver.di oder auf dem Kampagnen-Flugbatt: Hier zum Download.

Ich unterstütze die Kampagne, weil … (Link zur Unterstützungsseite)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.