Hauptmenü

Besetzung der neuen Organ- und Aufsichtsstruktur der KZVK

Die Vollversammlung des Verbandes der Diözesen Deutschlands (VDD) hat jetzt die personelle Besetzung der neuen Organ- und Aufsichtsstruktur der Kirchlichen Zusatzversorgungskasse (KZVK) beschlossen. Die entsprechenden Vorschläge der Dienstgeber und Dienstnehmer aus den (Erz-)Bistümern und dem Bereich des Deutschen Caritasverbandes e. V. (DCV) wurden dabei einstimmig angenommen.

Zuvor hatte der VDD am 22. August 2016 eine neue Kassensatzung verabschiedet. Die neue Organstruktur sieht nun neben dem Vorstand auch einen Aufsichtsrat und eine Vertreterversammlung vor. Sie ersetzen ab dem 1. Januar 2017 den bisher bestehenden Verwaltungsrat. Außerdem wurde auch die neu eingeführte unabhängige Verbandsaufsicht besetzt. Schließlich wird innerhalb der VDD-Gremien künftig ein KZVK-Ausschuss die Verbindung zum VDD wie zu den Kassenorganen halten.

Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat besteht aus neun Personen, dem neben einem neutralen Vorsitzenden vier Dienstnehmer- sowie vier Dienstgebervertreter gehören. Für die Dienstgebervertreter wurden als externe Mitglieder Jochen Herwig, Prof. Dr. Harald Schmitz und Norbert Heinen bestellt.
 
Jochen Herwig war von 1990 bis 2011 als Vorstandsmitglied der LVM Versicherungen tätig und hatte von 2011 bis 2016 den Vorstandsvorsitz inne. Seit 2016 ist er stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der LVM Krankenversicherung sowie Aufsichtsratsvorsitzender der Augsburger Aktienbank.
 
Prof. Dr. Harald Schmitz ist seit 2012 für die Bank für Sozialwirtschaft tätig, seit 2014 als Vorsitzender des Vorstands. Zuvor wirkte er als Geschäftsführer in der Holdinggesellschaft der Marienhaus GmbH, einem großen kirchlichen Träger im Gesundheitswesen. Davor war er Partner bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte. Zusätzlich ist er Lehrbeauftragter an der Universität zu Köln.
 
Norbert Heinen ist erfahrener Finanz- und Versicherungsexperte: Seit 2010 ist er Vorstandsvorsitzender der Württembergischen Versicherung, Württembergische Leben und Württembergische Krankenversicherung. Davor war er unter anderem als Geschäftsführer und Partner für B&W Deloitte tätig.
 
Das Gremium hat unter anderem die Personalkompetenz für den Vorstand inne sowie die Überwachung der Geschäfts- und Anlagepolitik zur Aufgabe.

Vertreterversammlung

Die 19-köpfige Vertreterversammlung wird von Dr. Jochen Messemer als neutralem Vorsitzenden geführt. Er verfügt über langjährige Managementerfahrung: Dr. Messemer war von 2009 bis Oktober 2016 Vorstandsvorsitzender der ERGO International AG und Mitglied im Vorstand der ERGO Group AG. Von 2004 bis 2010 war er Vorstandsmitglied der DKV, Deutsche Krankenversicherung AG.
 
Die Vertreterversammlung als Interessenvertretung von Trägern, Beteiligten und Versicherten umfasst zudem neun Mitglieder der Dienstnehmerseite, drei Repräsentanten der verfassten Kirche sowie sechs Dienstgebervertreter aus dem caritativen Bereich. Die Vertreterversammlung entscheidet über die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat sowie über Satzungsänderungen, Pflicht- und Finanzierungsbeiträge.

Verbandsaufsicht

Der neuen Verbandsaufsicht gehören hauptamtlich Dr. Ursula Lipowsky und Volker Seidel an. Beide verfügen über umfangreiche Erfahrungen in der Versicherungsbranche: Dr. Ursula Lipowsky war von 1987 bis 2015 bei der Swiss Re Germany AG tätig und bekleidete dort zahlreiche Management-Positionen. Zuletzt war sie seit 2001 als Finanzvorstand verantwortlich. Seit 2015 ist die promovierte Juristin als selbstständige Beraterin tätig.
 
Volker Seidel war seit 2005 für zehn Jahre in unterschiedlichen Vorstandspositionen für die Generali/Volksfürsorge tätig. Davor arbeitete er ebenfalls in Vorstandspositionen für die VHV-Versicherungen.
 
Zusätzlich gibt es vier ehrenamtliche Mitglieder: Dr. Martina Baumgärtel (Head of Group Regulatory Affairs and Public Policy der Allianz SE), Wilhelm Bonse-Geuking (u. a. ehemaliger Europa-Chef der BP-Gruppe, Aufsichtsratsvorsitzender von Evonik Industries SE sowie Vorsitzender der Aufsichtsräte der RAG AG und der BP Europa SE), Prof. Dr. Jürgen Strobel (em. Professor am Institut für Versicherungswesen der Technischen Hochschule Köln) und Victor Rod (bis vor Kurzem langjähriger Vorstandsvorsitzender der luxemburgischen Versicherungsaufsicht und „Alternate Chair“ der „European Insurance and Occupational Pensions Authority EIOPA“ mit Sitz in Frankfurt a. M.).
Als unternehmensexternes Aufsichtsgremium übernimmt die Verbandsaufsicht die bislang durch die Geschäftsstelle des VDD wahrgenommenen Aufsichtsfunktionen.

KZVK-Ausschuss

Folgende Personen sind Mitglieder des KZVK-Ausschusses des VDD: Generalvikar Prälat Dr. Peter Beer (Generalvikar des Erzbistums München und Freising), Generalvikar Dr. Dominik Meiering (Generalvikar des Erzbistums Köln), Dr. Matthias Meyer (stellv. Geschäftsführer des VDD), Hermann-Josef Schon (Finanzdirektor des Erzbistums Köln) sowie Kirsten Straus (Finanzdirektorin des Bistums Trier).

Aus den Kreisen der Mitarbeitenden wurden für den Aufsichtsrat Andrea Hoffmann-Göritz, Andreas Jaster, Thomas Rühl und Stephan Schwär berufen. Für die Vertreterversammlung wurden Herbert Böhmer, Georg Hillenkamp, Carsten Offers, Franz-Josef Plesker, Hans-Dieter Rössel, Markus Krogull-Kalb, Martin Schenk, Olaf Wittemann und Werner Stock bestellt.

Quelle: Pressemitteilung der Deutschen Bischofskonferenz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok